Counterstrike-Turnierregeln

TURNIER REGELWERK COUNTERSTRIKE:GLOBAL OFFENSIVE

1.1 Teilnehmer eines Turniers
1.2 Preise und Porto
1.3 No-Cheat-Tolerance
1.4 Verhaltensregeln im TeamSpeak³
1.5 Fairplay
1.6 Fristen
      1.6.1 Check-In
      1.6.2 Nichterscheinen
1.7 Spielverweigerung
1.8 Technische Voraussetzungen
1.9 Ersatzspieler

2.1 Server
2.2 Client- & Spiel-Settings
       2.2.1 Illegale Scripts/Bindings
       2.2.2 Ingame Overlays
       2.2.3 Farbtiefe
       2.2.4 Programme und Treiber
       2.2.5 Custom-Models
2.3 Bug-Using

3.1 Vor dem Spiel
3.2 Map-Veto & Seitenwahl
3.3 Server-Crash
3.4 Overtime
3.5 Streaming / Upload
3.6 Matchmedia
3.7 Auswechselspieler
3.8 Nach dem Match

1. Allgemeines

1.1 Teilnehmer eines Turniers

Die Spieler eines Teams müssen grundsätzlich wohnhaft in einem Land der DACH-Region sein (Deutschland, Österreich, Schweiz). Alle Turnierteilnehmer müssen mindestens 16 Jahre alt sein.

Es dürfen maximal 2 Spieler in einem Land außerhalb der DACH-Region wohnhaft sein. Die genaue Anzahl ist abhängig von der Teamgröße (exkl. Standins) nach folgendem Schema geregelt:

  • Einzelspieler: Keine Spieler außerhalb der DACH-Region
  • Bis 3 Spieler: 1 Spieler außerhalb der DACH-Region
  • Ab 4 Spieler: 2 Spieler außerhalb der DACH-Region

1.2 Preise und Porto

Für den Versand der Preise werden die dazu notwendigen Daten erhoben und nach Abschluss des Prozesses gelöscht.

  • Für Sachpreise (Medaillen und MVP-Award): Voller Name und Postanschrift der Gewinner.
  • Für Preisgelder: PayPal-Daten bzw. Bankverbindung des Team-Captains. Der Team-Captain erhält das volle Preisgeld zur Verteilung an sein Team.

Das für den Versand der Sachpreise innerhalb Deutschlands anfallende Porto übernimmt der GermanMonkeys eSport e.V.. Bei Gewinnern außerhalb Deutschlands ist die Differenz zum Deutschland-Inland Porto vom Gewinner zu übernehmen. Alternativ kann ein Empfänger, wohnhaft in Deutschland, angegeben werden.

1.3 No-Cheat-Tolerance

Wir heißen sowohl externe als auch interne Spieler herzlich bei unserem Turnier willkommen. Sollte jedoch ein Verstoß gegen unsere No-Cheat-Tolerance vorliegen, ist die Teilnahme am Turnier nicht erlaubt.

Sollte ein Verstoß während des Turniers bekannt werden, wird das gesamte Team disqualifiziert, danach behalten wir uns vor, dem Team eventuelle Erfolge aus dem Turnier abzuerkennen. Wir behalten uns einen Ausschluss des Teams für zukünftige Turniere vor.

1.4 Verhaltensregeln im TeamSpeak³

  1. Respektvoller Umgang miteinander wird vorausgesetzt
  2. Den Anweisungen von Management Mitgliedern ist stets Folge zu leisten.
  3. Auf dem Teamspeak befindliche Spieler dürfen nicht gestört werden. Bei Fragen ist ein Turniersupporter zu kontaktieren.
  4. Aufnahmen, Whispern, das Abspielen von lautstarken Sounds und Schreien ist im TeamSpeak³ verboten.

1.5 Fairplay

Um einen reibungslosen Ablauf des Turniers zu gewährleisten ist ein Mindestmaß an Fairplay erforderlich. Respektvoller Umgang miteinander wird vorausgesetzt.

Kommentare wie “ez”, “l8r” oder beleidigende Aussagen sind generell untersagt.

Bei Missachtung dieses Fairplay Gebotes behält sich die Turnierleitung Sanktionen bis hin zur Disqualifikation der Teams vor.

1.6 Fristen

1.6.1 Check-In

Zur Bestätigung der Anmeldung ist ein Check-In durch den Team-Captain bis zum offiziellen Turnierbeginn verpflichtend. Der Check-In wird nach dem Ende der Anmeldefrist auf der Cup-Info-Seite freigeschaltet.

1.6.2 Nichterscheinen

Falls ein Gegner nach 15 Minuten nicht spielbereit ist, ist dies bei der Turnierleitung zu melden. Die Zeit läuft ab dem Ende des vorherigen Spiels beider Teams.
Je nach Umständen erteilt die Turnierleitung eine Bonuszeit, ansonsten wird das Spiel zu Gunsten des spielbereiten Teams als Standardsieg gewertet.

1.7 Spielverweigerung

Um Verzögerungen in Cups so gering wie möglich zu halten, behalten wir uns das Recht vor, Teams aus dem laufendem Cup zu disqualifizieren. Dies erfolgt jedoch nur bei Teams, die keine Anzeichen zeigen, ein Match auch wirklich zu spielen. In besonderen Fällen können auch beide Teams eines Matches disqualifiziert werden.

1.8 Technische Voraussetzungen

Das Spiel muss vor dem Turnier auf die aktuellste Version gebracht werden.

Wenn ein Team aufgrund von Client-spezifischen Problemen (Software und Hardware) keine Verbindung zu den Servern herstellen kann, muss das Team einen Ersatzspieler bereitstellen.

1.9 Ersatzspieler

Alle Spieler, die zur offiziellen Startzeit des Cups registriert waren, sind für alle Matches spielberechtigt. Es können bis zu 3 Standins / Auswechselspieler pro Team registriert werden.

Das Hinzufügen eines weiteren Spielers, der vor dem Turnierstart nicht registriert wurde, ist in keinem Fall möglich. Wenn ein Team einen Ersatzspieler benötigt und keine weiteren Spieler gemeldet hat, kann sich das Team entscheiden, mit verringerter Spielerzahl weiterzuspielen.

2. Spielspezifische Turnierregeln

2.1 Server

Der GermanMonkeys eSport e.V. stellt 128 Tick Server zum Spielen zur Verfügung. Es ist nicht erlaubt auf einem anderen Server zu spielen. Sollten technische Probleme auftreten, wird ein Ausweichserver zur Verfügung gestellt.

2.2 Client- & Spiel-Settings

2.2.1 Illegale Scripts/Bindings

Generell sind alle Scripts verboten, außer Buy-, Toggle-, Jump-Throw- und Demo-Scripts. Hier ein paar Beispiele verbotener Scripts:

  • Stop shoot scripts [Use or AWP Scripts]
  • Center view Scripts
  • Turn Scripts [180° oder Ähnliche]
  • No recoil Scripts
  • Burst-Fire Scripts
  • Rate changers (Lag Scripts)
  • FPS Scripts
  • Anti-Flash Scripts oder Binding (snd_* bindings)
  • Bunnyhop Scripts
  • Stop sound Scripts

Bei Verwendung von verbotener Software/Scripts wird das gesamte Team disqualifiziert.

2.2.2 Ingame Overlays

Alle Ingame Overlays/Anzeigen sind bis auf folgende Ausnahmen verboten:

  • cl_showpos 1
  • cl_showfps 1
  • cl_teamid_overhead_always 1
  • cl_show_team_equipment
  • net_graph 0/1 (net_graph 2 / 3 werden durch den Server geblockt)

2.2.3 Farbtiefe

Das Spielen mit einer Farbtiefe von 16 Bit ist verboten.

2.2.4 Programme und Treiber

Alle Programme, die nicht Teil des Originalspiels sind und einen Spielvorteil verschaffen, sind verboten.

Veränderungen an der Spielgrafik oder Textur, beispielsweise mittels Grafikkartentreiber, anderer Tools zur Grafikkonfiguration oder Programmen dieser Art, sind verboten.

Verboten sind außerdem sämtliche externe Overlays, welche im Spiel die Netzwerkinformationen in irgendeiner Form wiedergeben (z.B. Nvidia SLI Anzeige, Rivatuner Overlays). Hiervon nicht betroffen sind Tools, die ausschließlich die Frames per Second (FPS) anzeigen.

2.2.5 Custom-Models

Das Verwenden der Custom-Models (Agents) in CS:GO ist verboten. Es sind die Standardmodels zu nutzen.
Bei aktivierten Models ist die Turnierleitung zu verständigen, die dem betreffenden Spieler eine Verwarnung ausspricht.
Bei der zweiten Verwarnung wird der Spieler aus dem aktuellen Turnier ausgeschlossen. Ab dem darauffolgenden Spiel darf das betroffene Team einen Ersatzspieler einsetzen.

2.3 Bug-Using

Das Ausnutzen von Architekturfehlern einer Map ist verboten. Das Durchdringen von Wänden, Decken oder Böden sowie das Benutzen von unsichtbaren Pixeln zur Fortbewegung auf jegliche Art und Weise ist nicht gestattet.

Jegliches Boosten auf sichtbare Kanten ist erlaubt, unabhängig davon, ob das Player-Model nach dem Boost sichtbar auf eben dieser steht oder in der Luft schwebt.

Bomben so zu legen, dass sie nicht mehr erreicht werden können, ist verboten.

Stellen, die mit Hilfe eines Teammates erreichbar sind, gehören nicht dazu!

Zum Klettern gilt folgende Faustregel: Das Klettern mit Hilfe von Teammates ist generell erlaubt. Verboten sind dabei Positionen, an denen Texturen, Wände, oder Böden bei bestimmten Bewegungen (z.B. einem Sprung) verschwinden.

Ausnutzung von Flashbugs, sowie das Werfen von Granaten unter Wänden hindurch ist verboten.
Ein Ausnutzen von Bugs ist umgehend der Turnierleitung zu melden, und führt zur Disqualifikation des ausnutzenden Teams.

3. Spielablauf

3.1 Vor dem Spiel

Vor dem Start des Spiels finden sich beide Team-Captain im Channel “Warten auf Turnierleitung” auf dem GermanMonkeys TeamSpeak ein. Ein Turniersupporter wird ihnen die Serverdaten des zugewiesenen Servers und etwaige Besonderheiten bekannt geben (z.B. die Information ob das Spiel für einen Live-Cast vorgesehen ist).

3.2 Map-Veto & Seitenwahl

Die Maps werden über das Server Plugin “Map-Veto-System” bestimmt.

Es wird eine Messer-Runde gespielt, um die Seitenwahl zu bestimmen. Dies wird vom Server forciert. Der Gewinner der Messer-Runde entscheidet, auf welcher Seite er beginnen möchte, indem er !stay oder !swap in den Chat schreibt.

3.3 Server-Crash

Sollte ein Server crashen/abstürzen, bevor drei Runden in einer Hälfte gespielt wurden, muss die Hälfte neu gestartet und dann beim Stand von 0 : 0 fortgesetzt werden.

Sollte ein Server crashen/abstürzen, nachdem drei Runden komplett gespielt wurden, wird die Hälfte beim letzten Spielstand fortgesetzt.

3.4 Overtime

Overtime zu spielen ist verpflichtend und wird durch den Server forciert. Die Overtime wird mit Startmoney 10000$ als MR3 gespielt. Begonnen wird jeweils auf denselben Seiten, wie die zuletzt gespielte Hälfte. Nach der ersten Hälfte der Overtime werden die Seiten gewechselt. Sollte nach der Overtime erneut ein Unentschieden stehen, ist diese fortzusetzen, bis ein Sieger feststeht.

3.5 Streaming / Upload

Zuschauer sind nicht erlaubt. Ausgenommen sind Caster, die von uns verifiziert sind und somit eine Genehmigung besitzen, und der vor Turnierstart angemeldete Coach des Teams (geht mit “!coach” in den bereitgestellten Slot). Der Coach ist nicht spielberechtigt und wird bei Verstoß wie ein nicht gemeldeter Spieler behandelt.

Ausgewählte Spiele werden gestreamt und können auf Twitch (twitch.tv/germanmonkeys) verfolgt werden.
Das Bild- und Tonmaterial des offiziellen Casts darf nicht ohne schriftliches Einverständnis des GermanMonkeys eSport e.V. weiterverarbeitet werden. 

Das individuelle Streamen von Spielen aus der Sicht eines Spielers (POV), sowie die Verwendung des daraus entstehenden Content für YouTube oder dergleichen ist erlaubt. Der Streamer ist selbst für ausreichend Delay verantwortlich, Proteste wegen Stream-Snipings werden nicht akzeptiert. Die entsprechenden Kanäle müssen zuvor bei der Turnierleitung bekannt gegeben werden.

3.6 Matchmedia

Während des Turniers wird Serverseitig eine GOTV-Demo aufgezeichnet, daher besteht keine Demo-Pflicht. Alle Matchmedia Dateien (Screenshots) müssen folgendermaßen bezeichnet werden:

screen_runde_team_score” z.B.: “screen_upper1_GermanMonkeys_16-4

Screenshots des Endstands eines Games sind verpflichtend vom Team aufzunehmen und vom Team-Captain in dem ihm vor Turnierstart bereitgestellten Drive-Ordner abzulegen. Sollte ein Team keine Screenshots zur Verfügung stellen, wird es verwarnt. Bei der zweiten Verwarnung wird es disqualifiziert.

3.7 Auswechselspieler

Sollte ein Spieler aus technischen Gründen ausfallen, ist die Turnierleitung davon zu unterrichten. In diesem Fall ist auf dem Server der Befehl !pause zu benutzen. Sobald der Ersatzspieler dem Spiel beigetreten ist, gibt die Turnierleitung das Spiel wieder frei. Sollte der Ersatzspieler nicht binnen 5 Minuten nach Meldung dem Spiel beigetreten sein, wird das Spiel ohne den Ersatzspieler fortgesetzt. Der Ersatzspieler kann zu einem beliebigen Zeitpunkt im Nachhinein dem laufenden Spiel beitreten.

In anderen Fällen ist ein Spielerwechsel nicht zulässig. Spielerwechsel ohne Absprache führen zur Disqualifikation des Teams.

3.8 Nach dem Match

Nachdem ein Match abgeschlossen wurde, finden sich beide Team-Captain im Channel “Warten auf Turnierleitung” auf dem GermanMonkeys TeamSpeak ein. Beide Spieler geben die Ergebnisse durch, bei Unklarheiten werden die Screenshots herangezogen. Falls keine Screenshots vorhanden sein sollten, gilt die GoTV-Demo. Das Team, das die Falschmeldung vollzogen hat, wird disqualifiziert.

Etwaige Änderungen durch die Turnierleitung nicht ausgeschlossen.

LIVE ★ GERMANMONKEYS
CURRENTLY OFFLINE